Eros & Amore Neu-Ulm 2015 - Die exklusive Erotikmesse

Die Messe Eros & Amore Neu-Ulm ist eine Messe für Erotik und Entertainment.
Zahlreiche speziell ausgewählte internationale Aussteller präsentieren auf der Neu-Ulmer Erotikmesse ihre Produkte wie zarte Dessous, strenges Leder, Videos, CD-Roms, Erotik-Spielzeug, Lifestyle und Mode.
Verschiedene Live-Shows, Vorführungen und internationale Topmodels der Erotik-Szene ergänzen das Angebot der Erotikmesse Neu-Ulm.

Basis-Informationen

aktueller Termin
19.02.2015 - 22.02.2015
weitere Messen im Februar
Messeort
ratiopharm arena Neu-Ulm
Europastraße 25
89231 Neu-Ulm
Turnus & Zutritt
jährlich
Allgemeines Publikum
Erfahrungsberichte
Messebewertung:
Weiterempfehlung: 33 %
Bewertungen: 15
Alle anzeigen Messe bewerten

Detail-Informationen

Angebot
Erotik, Entertainment, Live-Shows, Men-Strip, Dessous, Leder, Videos, CDRom, Lifestyle, Mode
Öffnungszeiten
1. Tag: 17:00 Uhr bis 01:00 Uhr
2. Tag: 14:00 Uhr bis 01:00 Uhr
3. Tag: 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt ab 18 Jahren!
Tageskarte: 20,00 EUR

Aussteller-Informationen

Veranstalter / Standanfrage
Mercur Messen, Ing. Ferdinand Liendl
Sie möchten als Aussteller dabei sein? Hier können Sie alle Informationen und Anmeldeunterlagen beim Veranstalter / Messeprojektteam anfordern.

Branchen

Messebewertungen

Details zur Bewertung

Bewertungsanzahl
zeigt an, wie oft diese Messe bereits bewertet wurde
15
Weiterempfehlungsrate
zeigt an, wieviel Prozent der Personen, die diese Messe bewertet haben, eine Weiterempfehlung aussprechen würden
33 %
Messegelände
z.B. Ambiente, Sauberkeit, Größe, Temperatur, Wohlfühlfaktor
Öffnungszeiten
z.B. sind für diese Veranstaltung angenehm bzw. ausreichend
Messeangebot
z.B. entspricht dem Name der Messe, hat Ihren Vorstellungen entsprochen
Gastronomie
z.B. Vielfalt der Speisen & Getränke, Geschmack/Qualität, Preise, Sauberkeit des Speisebereichs
Gesamtzufriedenheit
Fazit Ihres Eindrucks im Gesamtbild zu dieser Messe

Erfahrungsberichte

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. Februar 2014 9:49 Uhr

Alles in allem muss man sagen das diese Messe zu teuer ist für das was man geboten bekommt. Es gibt nicht wirklich andere besondere Produkte die man nicht auch im Internet bestellen könnte, nur zu faireren Preisen. Und viele Artikel sahen von der Qualität einfach sehr billig aus. Des weiteren ist einem die Anzahl der sehr unreifen jungen Gäste meist Männer aufgefallen die prolletenhaft betrunken mit meist Bier in der Hand durch die Halle torkelten. Beim verlassen der Halle konnte man etliche kotz lachen vor der Halle betrachten. Das hat nun wirklich nichts mehr mit erotik am Hut. Was dann letztendlich einem den letzten Spaß nimmt auf so eine Messe zu gehen.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 23. Februar 2014 21:38 Uhr

Wir waren vor zwei Jahren schon einmal und es war der gleiche Kindergarten.Plastikvibratoren ,Unterwäsche total billiger Style und die Bühnenshow lässt auch zu wünschen übrig. Der hochwertigste Stand fand ich den mit den Holzvibratoren. Wir werden nächstes Jahr nicht mehr gehen.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 3. Februar 2013 14:06 Uhr

Für 35€ Paar einfach zu wenig Angebot, hätten wir das gewusst wir wären nicht gegangen.Nie wieder E-Messe Neu-Ulm

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 3. Februar 2013 10:18 Uhr

Der Spass am Messebesuch wurde bereits bis zum Betreten des Ausstellerraumes ordentlich gedämpft. Zunächst muss man als Paar 35 € zahlen und nicht, wie auf dieser Seite angekündigt, 30 €. Die Einzelkarte liegt immer noch bei 20 €. Das Parken kostet 3 €. Die Garderobe pro Kleidungsstück 2 €, ,macht für ein Paar 4 €. Somit ist mal als Päärchen bereits 42 € los, bis man drin ist. Man muss übrigens 3 Mal anstehen: 1. Kasse, 2. Geldkartenausgabe (die Garderobe kann man nicht bar zahlen, man braucht eine Verzehrkarte), 3. Garderobe. Die Messestände waren sehr eng beieinander und man musste sich durch die Menge schieben. Das Angebot bot keine großen Überraschungen. Man konnte sich in Punkto Spielzeug und Zubehör keine neue Anregung holen, zu der man nicht auch bei dem großen Online-Warenhaus über die Empfehlung Kunden kauften auch... kommt (mit Ausnahme eines Enthaarungs-Pad, die ein sehr engagierter Verkäufer angeboten hat, der sein halbes Bein der Demonstration geopfert hat). Die Dessous-Stände waren aber mit einer guten Auswahl zu vernünftigen Preisen vertreten, so dass man als Paar durchaus vollgepackt die Messe verlassen kann. Etwas ätzend waren die Horden an spätpubertären Jungs aus ländlichem Umkreis, die feixend im Entenmarsch mit Bier im Plastikbecher über die Messe gezogen sind. Da habe ich mir kurz einen reinen Päärchenabend gewünscht, . Etwas befremdlich fanden wir auch die Horden an Einzelherren, die sich vor den Bühnen gedrängt haben, um eine Nahaufnahme des Intimbereichs einer Stripperin aufs Handy zu bekommen. Erotische Atmosphäre sieht für mich anders aus. Erwähnte ich den Wunsch nach einem Päärchenabend? Es gab noch eine Hardcore-Nebenbühne, die 10 € - Extra gekostet hat und für die man sich in eine lange Schlange besagter Herren einreihen musste. Daher kann ich zu den geheimnisvollen Abläufen hinter dieser Wand wenig sagen. Was ich vermisst habe sind sexy Messehostessen. Ich dachte mir, dass gerade bei so einer Messe an den Ständen was fürs Auge geboten wird. Bei jeder Auto-, Motorrad- oder Spielemesse gibt es mehr Haut zu sehen (Den älteren Dessous-Verkäufer, der nur im Schottenrock dastand, lasse ich mal nicht als Ersatz gelten). Die Verkäufer waren übrigens alle nett und zuvorkommend (da scheint es bei den bisherigen Bewertern anders gewesen zu sein). Da wir relativ viele Dessous gekauft haben, hält sich der Ärger über die 42 € Nebenkosten in Grenzen. Beim Kauf im Internet wären Versandkosten hinzugekommen und man hätte nicht die Sicherheit, dass das Zeug passt und gefällt. Trotzdem wäre ich rückblickend lieber mit meiner Frau ins Kino gegangen.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 3. Februar 2013 8:12 Uhr

Die Messe im allgemeinen ist sehr gut , doch der Gastro Bereich lässt sehr zu wünschen übrig , lauwarme Speisen von wenig begeisterten Mitarbeitern. Die Händler an den Verkaufsständen waren sehr aufgeschlossen und zuvorkommend.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 25. Januar 2012 12:46 Uhr

Als Fotograf (*Weblink von der Messen.de-Redaktion entfernt*) war ich nicht nur über die große Anzahl weiblicher Besucher überrascht, sondern auch über die Bereitschaft vieler Besucherpaare sich für Internetfotos fotografieren zu lassen. Ganz im Gegensatz zu den oft unfreundlichen Standbetreibern, bei denen ich oft den Eindruck hatte, sie würden was verbotenes verkaufen und ich was verbotenes fotografieren. Schade, dass nur 1 Kasse auf war und die Shows schlecht angezeigt waren.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 16. Januar 2012 12:48 Uhr

Wir waren als lesbisches Parr dort und dachten das wir den Eintritt auch als Paar zahlen, doch das war leider nicht so daher fanden wir es sehr diskriminierend. Der Veranstalter versuchte es zwar zu erklären doch wir waren damit nicht zufrieden!! Wir fanden das die Messe sehr wenig an Erotik anbat. Viel zu wenige Stände und auch viel zu kleine Halle. Fazit: Der Preis viel zu hoch!!

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 18:30 Uhr

Für mich und meine Kollegen war es ein Spaß die Messe zu besuchen. Man konnte sich gute Liveshows angucken und es wurden auch noch Autogramme geschrieben und man konnte sich mit den Darstellerinnen fotografieren lassen. Ich kann es nur empfehlen sich das ganze eimal anzuschauen.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 16:51 Uhr

Die Shows waren klasse, künstlerisch und freizügig. Es gab vier kostenfreie Showbühnen. Bei den Ständen konnte man gut und günstig einkaufen. Besonders die erotischen Zeichnungen und Bilder haben mir gefallen. Die Athmosphäre habe ich als sehr angenehm empfunden. Genervt war ich nur von bargeldlosen Zahlungsverkehr der Gastronomie des Hallenbetreibers.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 13:35 Uhr

Ich war mit Freunden da. Das Preis Leistungsverhältniss stimmt nicht. Für die sonder Bühnen muss man extra zahlen. Was ganz schlecht ist, als Zuschauer sieht man so gut wie gar nichts. Man hätte die Bühne in die Mitte stellen sollen und die Zuschauertribühne nutzen sollen.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 13:20 Uhr

Wir haben die Messe als Paar besucht, dies zum 1. Mal überhaupt. Für mich war es enttäuschend. Gerade für 30 Euro Eintritt habe ich mir echt mehr versprochen. Die Stände haben das gleiche geboten, wenig Abwechslung, die Shows waren auch nicht so toll und die Extras kosten Extra. Die Gutscheine waren eigentlich wertlos. Die meisten Verkäufer waren unfreundlich, nur 2 waren wirklich empfehlenswert und entgegenkommend. Das Geld hätte man wirklich besser anlegen können.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 13:16 Uhr

habe mit meinem Mann zum 1. Mal eine Eroticmesse besucht und hab mir ehrlich mehr versprochen. Für 30 Euro Eintritt war das Angebot eher mässig. Die Stände bieten alle ein und das selbe. Die Gutscheine sind eher wertlos. Nur 2 Verkäuferinnen waren wirklich nett und entgegenkommend. Die Shows waren mir eigentlich auch zu billig. Für Extras musste man nochmal Geld bezahlen. Also ehrlich für 15 Euro als Partner oder für 20 Euro als Single hätte man das Geld besser anlegen können.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. Januar 2012 8:50 Uhr

Ich ware mit meinem Freund zum ersten Mal auf einer Erotik Messe und wir haben uns wirklich mehr darunter vorgestellt. Die Händler sind sehr Mundfaul und gehe nicht auf die Kunden zu. Für die diversen Nebenbühnen muss man wieder Geld zahlen. Partnerkarten nur für ER&SIE. Was ist mir SIE&SIE oder ER&ER? Preisleistung stimmt nicht überein. Unsere Meinung NICHT EMPFELENSWERT!!! Das Geld gibt man Lieber in einen BEATE UHSE SHOP aus da hat man einfach mehr davon.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 14. Januar 2012 20:46 Uhr

Die Stände sind teilweise zu klein für die angebotenen Artikel. Für Frau wird sehr viel angeboten, für den Mann leider nicht sehr viel. Mann kann sich an den Bühnen Appettit holen. Wir haben uns mehr von der Messe versprochen, vor allem bei 30€ Eintritt.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 14. Januar 2012 10:22 Uhr

Der Hammer macht LUST auf mehr

Haftungshinweis & Datennutzung:

Messe Eros & Amore Neu-Ulm - Alle Angaben ohne Gewähr. Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen. weiterlesen...

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.

Hotels buchen