4. März 2018 06:51

Messe in Karlsruhe - INVENTA 2018: Lösungen und Ansätze für nachhaltiges Bauen und Sanieren

Worauf müssen Bauherren eines Neubaus für eine möglichst nachhaltige, energieeffiziente Immobilie achten? Und was gilt für die energetische Sanierung einer Bestandsimmobilie? Angefangen bei der Wahl der Fassaden-, Keller- und Dachdämmung, über die Vermeidung von Wärmebrücken bis hin zu einer kontrollierten Belüftung spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Für Bauherren heißt das, sich im Vorfeld gut zu informieren und mit Hilfe von Fachleuten das optimale Energiekonzept für das jeweilige Objekt und Budget zu erstellen. Auf der Lifestylemesse INVENTA (16. bis 18. März 2018) in der Messe Karlsruhe finden Interessierte im Themenbereich ECO Building Lösungen und Ansätze für nachhaltiges Bauen und Sanieren sowie für eine optimale Ressourcennutzung. Experten beraten über aktuelle Richtlinien, Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Auch 2018 sind Fertig- und Massivhausanbieter auf der Messe wieder stark vertreten.


Die INVENTA ECO Building vereint ein umfassendes Spektrum von Ausstellern, die ihre Produkte und Dienstleistungen für nachhaltiges Bauen und Sanieren vorstellen: von Heizsystemen, Solarthermie und Photovoltaik, Wärmepumpen oder Gas-Brennwerttechnologie, über Dichtsysteme für Keller, Balkon und Dach, Lösungen für Insekten- und Sonnenschutz, bis hin zu Wasseraufbereitungsanlagen, Oberflächenbeschichtungen, energetischen Fenstersystemen, Maler-, Stuckateur- und Elektroleistungen. Neutrale Erstberatungen zu Sanierungsplänen erhalten Besucher am Treffpunkt Energieberatung bei Zukunft Altbau, einem vom Umweltministerium geförderten Informationsprogramms. Darüber hinaus können Interessierte sich im Forum über aktuelle Bauthemen und Trends bei zahlreichen Vorträgen informieren.

Natürliche Baumaterialen liegen weiterhin im Trend, das zeigt sich auch auf der INVENTA: Besonders Holz ist als nachhaltiger Baustoff hoch im Kurs. Im Themenbereich ECO Building finden Besucher Holzbauspezialisten wie unter anderem T.W. Holzbau, Experte für Holzrahmenbauweise mit Holzfaserdämmung, oder die Firma NaturKraftHaus, die ein Haus aus Vollwertholz vorstellt. Das Massivholzhaus aus alter, heimischer Fichte setzt auf eine vertikale Holzblockbauweise, die die natürliche Wuchsrichtung des Holzes nachahmt und durch den vollständigen Erhalt der Zellstruktur die Energie des Baumes speichert für ein gesundes, regenerierendes Wohlbefinden der Bewohner.

Ebenfalls stark nachgefragt sind biologische Fassadendämmstoffe aus nachwachsenden und gesundheitlich unbedenklichen Rohstoffen wie Hanf, Kork, Schilf, Flachs oder Holzfaser. Erstmals auf der INVENTA stellt der Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V. Stroh als ökologischen, nachhaltigen und nachwachsenden Dämmstoff vor. Im Zuge des nachhaltigen Bauens wurden auch natürliche Mörtel, Putze und Farben aus Kalk wiederentdeckt. Die Firma Calcetheka präsentiert natur-hydraulischen, atmungsaktiven Kalkputz, der u.a. auch bei der Sanierung von Kirchen zum Einsatz kommt. Dank ihres hohen basischen pH-Wertes sorgen Kalkputze für trockene, gesunde und keimfreie Wände und Böden.

Wärmepumpen, Holzheizungen, Blockheizkraftwerke oder Solarthermie? Auch diese Frage müssen sich Hausbauer und –sanierer stellen. Auf der INVENTA zeigt die Firma WOLF das erst seit kurzem erhältliche Wärmepumpen-Center CHC, das durch seinen modularen Aufbau besonders leicht und platzsparend auf weniger als 0,6 m² aufzustellen ist. Der deutsche Technologieführer Stiebel Eltron präsentiert Erdreich- und Luft-Wärmepumpen sowie Integralgeräte, die mit integrierter Wärmepumpe neben der Beheizung und der Warmwasserbereitung auch die kontrollierte Lüftung des Gebäudes übernehmen. Die grüne Anlagentechnik ist eine ideale Lösung zur Erfüllung der Vorgaben der aktuellen Energieeinsparverordnung. Auch Junkers Bosch ist auf der INVENTA mit seinen neuesten ressourcenschonenden Heizungsprodukten und Wärmelösungen vertreten.

In einem smarten Zuhause sind immer mehr Elemente miteinander vernetzt. Wenn es darum geht, Energie zu sparen und möglichst intelligent zu nutzen, können Hausbesitzer von neuen Technologien profitieren: Smarte Haustechnik kann unter anderem Energiezwischenspeicherung regeln, durch abgestimmte Kommunikation zwischen Fenstern, Heizung und Wohnraumbelüftung für gesundes Raumklima sorgen oder die priorisierte Geräteaktivierung übernehmen. Hier greifen die vom Hausbesitzer definierten Geräte zunächst auf eigens produzierte Energie durch Photovoltaik zurück. Die Sonderfläche Smart Home im angrenzenden Themenbereich INVENTA Living zeigt die aktuellen Möglichkeiten eines vernetzten Zuhauses anhand eines „Lebensräume-Showrooms“ der Alexander Bürkle GmbH & Co. KG.


Einen genussvollen Rahmen schafft die Wein- und Genussmesse RendezVino mit zahlreichen Ausstellern, die über 400 edle Tropfen und exquisite Delikatessen entdecken lassen. Insgesamt erstreckt sich die Lifestylemesse über die drei Themenbereiche INVENTA Garden, Living und ECO Building und zählt zusammen mit der zeitgleich stattfindenden Wein- und Genussmesse RendezVino rund 400 Aussteller.

Die Messe Karlsruhe öffnet ihre Tore für die INVENTA und RendezVino 2018 vom 16. bis 18. März.

Städteübersicht für weitere Messen in Baden-Württemberg.

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben