gamescom 2014 - Das größte Messe- und Eventhighlight für interaktive Spiele und Unterhaltung

Die Messe gamescom Köln ist Europas größte Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung.
Mehr als 600 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren auf der gamescom Messe Köln ihre Neuerungen aus dem Bereich der interaktiven Unterhaltungselektronik. Zahlreiche Computerspiele als Welt- und Europapremieren können direkt vor Ort getestet werden. Besonders für Fachbesucher lohnt sich der Besuch der Spielemesse Köln, denn nirgendwo sonst kommen so viele Insider, Händler, Publisher und Entwickler zusammen.
Ein umfangreiches Rahmenprogramm wie beispielsweise der gamescom congress, atemberaubende Indoor- und Outdoor Performances, sensationelle Live-Acts und die neuesten Highlights aus der Welt der Games runden die gamescom Köln Messe ab.

Basis-Informationen

aktueller Termin
13.08.2014 - 17.08.2014
weitere Messen im August
Messeort
Köln Messe
Messeplatz 1
50679 Köln
Turnus & Zutritt
jährlich
Allgemeines Publikum
Erfahrungsberichte
Messebewertung:
Weiterempfehlung: 44 %
Bewertungen: 32
Alle anzeigen Messe bewerten

Detail-Informationen

Angebot
interaktive Spiele, Hardware für PC, Konsolen, Telekommunikation, Software für Entertainment, Edutainment, Infotainment, Merchandising, Pflege, Reinigung, Reparatur, Internet, Medien, Ausbildung, Weiterbildung, Verbände, öffentliche Einrichtungen, Dienstleister, PC-Spiele, Games
Öffnungszeiten
Businessbereich-Fachbesucher:
1. Tag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr*
2. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
3. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Publikumsbereich-Fachbesucher:
1. Tag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr*
2. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
3. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
4. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
5. Tag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Publikumsbereich-allg. Publikum:
1. Tag: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
2. Tag: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
3. Tag: 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr
4. Tag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

* exklusiver Fachbesucher- und Medientag
Eintrittspreise
Fachbesucher - Vorverkauf:
Tageskarte: 28,00 EUR
Dauerkarte: 62,00 EUR
Tageskasse:
Tageskarte: 32,00 EUR
Dauerkarte: 65,50 EUR
Privatbesucher - Vorverkauf:
Tageskarte: 15,00 EUR
Tageskarte ermäßigt: 10,00 EUR*
Dauerkarte: 32,00 EUR
Tageskasse:
Tageskarte: 17,00 EUR
Tageskarte ermäßigt: 14,00 EUR*
Dauerkarte: 34,00 EUR
Kinder von 7-11 Jahren: 6,00 EUR
Familienkarte: 22,00 EUR**
* gilt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, und Schwerbehinderte mit Nachweis
** gilt nur am Sonntag für 2 Erwachsene max. 3 Kinder bis 17 Jahre

Aussteller-Informationen

Veranstalter / Standanfrage
Koelnmesse GmbH
Sie möchten als Aussteller dabei sein? Hier können Sie alle Informationen und Anmeldeunterlagen beim Veranstalter / Messeprojektteam anfordern.

Branchen

Messebewertungen

Details zur Bewertung

Bewertungsanzahl
zeigt an, wie oft diese Messe bereits bewertet wurde
32
Weiterempfehlungsrate
zeigt an, wieviel Prozent der Personen, die diese Messe bewertet haben, eine Weiterempfehlung aussprechen würden
44 %
Messegelände
z.B. Ambiente, Sauberkeit, Größe, Temperatur, Wohlfühlfaktor
Öffnungszeiten
z.B. sind für diese Veranstaltung angenehm bzw. ausreichend
Messeangebot
z.B. entspricht dem Name der Messe, hat Ihren Vorstellungen entsprochen
Gastronomie
z.B. Vielfalt der Speisen & Getränke, Geschmack/Qualität, Preise, Sauberkeit des Speisebereichs
Gesamtzufriedenheit
Fazit Ihres Eindrucks im Gesamtbild zu dieser Messe

Erfahrungsberichte

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 29. Oktober 2013 2:37 Uhr

Dieses Jahr 2013 war die Messe wohl eher ein absturz als Gewinn. Am ersten tag musste man vor den Süd Eingang einfach nen halben tag lang warten bis die Tickets ab 14:00 Uhr frei wahren also nachmittags Tickets und das alles nur weil es komplett ausverkauft war. Innen drin war es fast wie im Krieg. Auf den Boden lag um ehrlich zu sein sehr viel müll und eine Halle zu besuchen war total unmöglich, so viele Menschen waren dort. Sich an einem Stand anzustellen war wohl ganz sinnlos, da es bis zu 6 stunden oder mehr dauerte bis man dran kommen würde. Über das überteuerte Essen braucht man erst gar nicht anzufangen. Die Messe war auf der anderen Seite auch nicht wirklich schlimm, es war sowie drinnen auch draußen was los und man konnte an einigen stände was gewinnen. Der Messe würde ich einen 2/5 geben.

Bewertung:

bewertet von  besucht als geschäftlicher Besucher bewertet am 13. September 2013 0:04 Uhr

Die Köln Messe ist eine Klasse Messe. Gerade bei der Gamescom ist einfach Geil!!!!!1

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 1. September 2013 11:52 Uhr

Ich bin 14, und war dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe. Mir persönlich hat es sehr gefallen - auch wenn ich es mir komplett anders vorgestellt hatte. Ich wusste zwar, dass es sowieso voll sein würde, allerdings dass es so voll werden würde..und das am Freitag. Zur Mittagszeit zwischen 13 und 16 uhr war es wirklich schlimm, Drängeleien in allen Hallen, man kommt nicht wirklich voran, wird herumgeschubst und dann vor allem dieses stundenlange Anstehen für Spiele, die man vielleicht 15 Minuten anspielen darf. Ich wäre hierbei wirklich für eine FSK18 - Halle. Außerdem fühlte an sich als 'Ab-12-Spieler' wirklich benachteiligt da es kaum Spiele ab 12 gab. So habe ich letzendlich vielleicht 3 oder 4 Spiele spielen können. Was mich auch sehr verwundert hat, war der Eintritt - Die riesenlange Schlange für die, die keine Tickets gekauft haben..da hab ich keine Worte für. Musste ich selber ja auch fast eine Stunde warten, bis ich endlich drinnen war [Dieses Glücksgefühl war nicht zu Beschreiben ;) ] Aber die Messeleute haben das mit diesem Scanner am Eingang eigentlich ganz gut so gemacht, man kam drinnen zumindest sehr schnell rein und konnte sich in die Hallen stürzen. Allerdings, das Essen...Naja. War viel zu überteuert und geschmeckt hats auch nicht wirklich, noch dazu die Getränkepreise..zu gut dass ich selber was mitgenommen hatte. Ich bin zwar erst 14, allerdings fand ich die Parkgebühren von 9 Euro doch eine Frechheit. Es lief wider Erwarten mit dem Parken zwar echt gut, und auch schnell, aber 9 Euro? Etwas zu viel verlangt, finde ich. Aber ansonsten kann ich die Messe allen weiterempfehlen, es war eine wirklich tolle Erfahrung, hat Spaß gemacht und selbst die blutigen Füße waren dann nicht so schlim. [da man beispielsweise tolle YouTuber hier und da getroffen hat ] Ich hoffe, ich bin nächstes Jahr wieder da - Oder in zwei Jahren, wenn ich dann 6 bin und mehr erleben kann ;)

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 26. August 2013 9:31 Uhr

Die Messe im gesamten war OK. Jedoch finde ich war sie viel zu überlaufen, vor allem zur Mittagszeit. Das anstehen mit bis zu 6h ist zuviel. Warum macht man nicht einfach eine 18er Halle dann könnte man dort auch auf Leinwänden das Game präsentieren ohne in so einen Cube gehen zu müssen bei dem man ohnehin mind. 3h steht. Das Essen war vorsichtig gesagt ne Katastrophe. Preise waren der Wucher und die Qualität nicht dem Preis entsprechend. Die Getränkepreise waren teurer als auf Autobahnraststätten. Da muss ich mir schon an Kopf fassen und fragen womit wird das gerechtfertigt? Ich werde zwar wieder kommen, jedoch finde ich ein paar Veränderungen sollte man vornehmen. Dazu gehören Preissenkung im Innenbereich, eine Messehalle mit FSK 18, längere Öffnungszeiten.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 25. August 2013 0:37 Uhr

einfach nur schlecht man kann nix sehn von den neuen games weil da meter lange schlangen vorstehn weil sie alle mal 10 min zocken wollen wow... und auf den leinwänden werden nur trailer gezeigt die man eh schon kennt goodies gab es kaum welche ausser man hat das spiel gleich vorbestellt ohne es zu kennen bin extra aus berlin angereist und es war ein totaler flopp anders kann ich dazu nix sagen find es echt schade am kölner dom hat ich mehr spass... hätte mich echt gefreut wenn die games richtig vorgestellt werden aber naja einmal und nie wieder

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. August 2013 21:39 Uhr

So ist die Messe ganz gut nur das Essen kann man nicht empfehlen für ein Stück pizza 5€

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 23. August 2013 11:11 Uhr

Um ehrlich zu sein, finde ich das die Messe nicht sonderlich gut organisiert wurde. Zum einen bin ich vom Support nicht wirklich begeistert, denn dieser hält es wohl für nötig meine Fragen nicht zu beantworten oder mich am Telefon wegzudrücken. Desweiteren ist es alles andere als einfach nach Köln zu kommen, wenn die GamesCom statt findet. Die Züge sind überfüllt so das man kaum noch Luft im Zug hat. Andere die darauf angewiesen sind den Zug zu benutzen und wichtige Termine haben, können diese meistens nicht annehmen da man weggeschupst wird und man selber nicht mehr in den Zug reinkommt. Da bringt letztendlich auch kein warten, denn selbst der dritte, vierte, fünfte, sechste usw.. Zug ist voller als voll - da passt man nicht mehr rein. Angekommen auf der GamesCom, geht es weiter die Hallen sind ebenfalls überfüllt und man braucht teilweise für Wege eine halbe Stunde, für die man eigentlich nur fünf Minuten bräuchte. Und auch hier wird man geschupst und drängeln sich einige vor. Für Leute die kein Presse-Ausweis haben ist es daher ziemlich schwierig überhaupt irgendwas zu sehen. Auch das Essen, Trinken... auf der GamesCom kann man nicht wirklich bezahlen und hinzu kommt das es nicht mal super toll ist. Ich hatte mir eine Dauerkarte für 2013 geholt, welche ich nun nicht komplett ausnutzen kann. War am Donnerstag in Köln und werde vermutlich die anderen Tage nicht hingehen, was heißt vermutlich? Ich werde ganz bestimmt nicht noch mal in den Zug gehen, wo man sich quetschen muss und man sich dann nicht bewegen kann für die 50 Minuten die man nach Köln fährt.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 22. August 2013 13:39 Uhr

Die Messe ist ganz schlecht organisiert, Besucher ohne Ticket standen teilweise Stunden lang ohne Informiert zu werden das es erst ab 14:00 Uhr Karten gibt. Auch Besucher mit Ticket mussten beim Einlass teilweise sehr lange warten. Die Parkgebühr von 9 € geht gar nicht. GAMESCOM 2013 einfach nur ganz Schlecht !! Vielen Dank an die Veranstalter !

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 19. August 2013 21:07 Uhr

Geil

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. August 2012 9:43 Uhr

Also mir hats gefallen auf der Gamescom, das man anstehen muß, um etwas zu zocken ist ja wohl klar, sind schließlich nicht nur 100 Besucher da. Eine Halle 18+ halte ich persönlich für Schwachsinn, denn die wäre genau so überlaufen. Viele regen sich über die Sauberkeit auf, gut im Außenbereich, bei den Speiseständen sah es schon übel aus, aber das liegt ja auch an jedem selbst. Mülleimer gab es genug, aber dafür muß man sich halt auch mal bewegen. Mit dem Einlass bzw. den Tickets hatten wir keine Probleme, deswegen kann ich jedem nur raten, wer von außerhalb kommt und mehr als nur einmal drauf will, holt euch eine Dauerkarte und das am besten schon vorab übers Internet. Alles in allem habe ich mir das ganze genau so vorgestellt, hätte mir nur eine Halle gewünscht, in der man Hard-und Software kaufen kann.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 20. August 2012 21:59 Uhr

das ist die beste Spiele Messe in Deutschland

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 19. August 2012 13:58 Uhr

Jeder baut da seinen eigenen ab 18 Bunker, also nix zu sehen wenn man nicht 4 Stunden in der Warteschlange stehen will. Hier muss unbedingt eine ab 18 Halle her damit die Bunker verschwinden und mal was zu sehen ist. Was soll man zur Sauberkeit sagen? Es gab keine. Kein Geld da für Abfalleimer und Reinigungspersonal? PARKEN 9,- Euro, Eintritt 7,- Euro. Für 9,- Euro Parken hättet Ihr mein Auto ruhig mal waschen können oder? Nie wieder Messe Köln.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 19. August 2012 13:16 Uhr

Angefangen hat es, das man Samstags morgens frühzeitig losfährt um pünktlich zur Öffnung da isst. Angekommen zahlt man 9 euro für einen Parkplatz um sein Auto zu parken(frechheit der Preis). An der Kasse angekommen bekommt man gesagt das es heute erst Tagestickets um 13:00 Uhr bekommt wenn man nicht Online eins gekauft hat.(nicht im Internet erkennbar). Also 4 Stunden in Köln rumhängen. Um !2:00 uhr mal nachgefragt ob man doch schon Tickets kaufen könne. Da wird einem gesagt das man heute gar keine verkauft bekommt nur Online aber man solle doch mal reingehen zur Tagekasse es da mal versuchen. Dort gab es dann doch Tickets 3 Tickets 51 Euro. Auf der Internetseite war es billiger ausgewiesen. Nach all dem Ärger bis hierher, nun endlich rein. Ach so unsere Anfahrt betrug 350 km. Drinnen angekommen sind schon alle Stände voll überlaufen. Wartezeit zw. 3-6 Stunden. Also nur so geguckt auf die Monitore. Gezeigte Spiele nur Trailer die man sich im Internet auch angegucken kann, dafür brauch ich nicht auf die GamesCom. Ich gab die Hoffnung nicht auf, da ich auch noch nach einem Gehäuse und einer Sounkarte extern von Creative suchte. Gab es auf der Messe auch aber nicht zum verkauf. Nur gucken nicht mitnehmen ist das Moto der GamesCom. Die Aussteller haben es untersagt bekommen auf der Messe etwas zuverkaufen. Also für mich ist die GamesCom gestorben. Das war das erste und letzte mal das ich dort war. Weder habe ich neue Spiele gesehen außer Trailer und Hardware bekommt man da auch nicht.Und an der koordination und Infos der Mitarbeiter der GAmescom sind schlecht bis da hab ich keine Worte mehr für. Währen das meine MA wären die schon Richtung Arbeitsamt unterwegs.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 18. August 2012 0:25 Uhr

Meine Meinung zur GC am 16.08.2012 Das war nun das 4. Mal das ich die GC besucht habe (durch die Nähe zur Heimat nur in Köln). Ich stelle leider fest, das die GC an Qualität jährlich abnimmt. So ist es mir ein Rätsel, das es keine ab 18 Halle gibt. Ich stelle mich idR nicht an um einen Titel zu spielen, trotzdem würde ich gerne mehr von einigen "spielbaren" Titeln sehen. Das sehen die Austeller leider anders. Ich bekomme lediglich einen riesigen Pappkarton zu sehen, zudem gibt es noch nichtmal ein Poster oder einen ollen Aufkleber.. Mich nerven auch diese "karnevalistischen" Präsentationen, wo T- Shirts (wohl noch das Beste) und andere, eher Merchendisekram Kamellelike auf die Gamer herniederregnen, angespornt von einen dümmlich wirkenden "Animator".Das geht sicher besser. Waren vor 2 Jahren noch sehr gute Goodies zu erhaschen, so gibt es seit 2 Jahren kaum noch was, aber die Tüten werden immer grösser... Mindestens sind die Eintrittspreise wirklich moderat und stabil seit der ersten Messe. Fazit: Überdenkt die Struktur der GC,eine Halle ab 18 MUSS her. Eine Messe soll informieren , das tut sie aber eher weniger. Highlight dieses Jahr: Die Halfpipe mit den BMXer, sehr cool.. ups..gibts ein neues Tony Hawks??

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 11. August 2012 20:28 Uhr

Die Gamecon soll in Köln bleiben

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 15. September 2011 8:52 Uhr

Viele Menschen, aber nicht zuviele, man hatte noch genug freien Bewegungsraum, und Luft zum Atmen. Wartezeit an den ständen war Abhänhig vom Spiel (Battlefield bis zu 9Stunden)(Anno bis maximal 30Minuten) also sehr schwankend. Warteschlangen kennt man ja schon vom letzten Jahr. Getränke und Essen, masslos überteuert, 4€ fürn Würstchen. Sauberkeit war Mittelmäsig, was will man auch bei solchen Massen erwarten. Der Gesamteindruck war gut, aber nichts für ungeduldige.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 6. September 2011 14:30 Uhr

Die Messe war in diesem Jahr total unorganisiert. Teilweise war kein Einlass mehr, die Wartezeiten an den Ständen fast schon unverschämt. Wenn man durchkam wurden dann Sachen gezeigt, die man auch zu Hause im Internet anschauen kann.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 25. August 2011 10:24 Uhr

Waren am Sonntag da und die Messe war hoffnungslos überfüllt. Um etwas zu spielen musste man ewig anstehen. Eine Ü18 Halle wäre von Vorteil gewesen. Besonders schlimm waren die Außenbereiche, die vor Dreck und Abfall strotzten. Wo ist das Problem, da Leute abzustellen, die regelmäßig durchkehren? Die Eintrittspreise waren trotz Vorverkauf für das gebotene eine Frechheit! Das parken kostete unverschämte 8€!

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. August 2011 15:45 Uhr

Viel zu voll, verwinkelte verwirrende Wege sehr laut und Wartezeiten bis zu 4 Stunden an den Ständen, eine Zumutung! Wir haben keine rein Adventure Stände gefunden,- Schlechte Beschreibung der Hallen???

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. August 2011 1:27 Uhr

Messe war überfüllt. Preise für Speisen waren außen bei externen Ständen teurer als in den BBQ/Snack-Ständen in der Messe drin. Warteschlange für Stände viel zu lange. (haben 5 Stunden nur für BF3 gewartet für 34 Min. unsinnigen Trailer den man sich in davor Internet anschauen konnte und 17 Min. spielen). Organisatoren sollten mal an die Sauberkeit denken dieses Jahr war die Messe für uns wie eine Müllhalde. Besucher werfen Ihr Essen, Flyers und Getränkeflaschen/-becher auf den Boden!

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 22. August 2011 15:38 Uhr

Die Gamescom 2011 war im großen und ganzen ganz gut. Doch die Betreiber müssen sich eine Lösung ausdenken, da diesmal besonders viele Besucher da waren. Dadurch stieg die Wartezeit einiger Stände in unzumutbare Höhen und man kam, besonders in Halle 6 nur sehr langsam voran. Wie wäre es mit mehr Hallen oder breiteren Gängen? Und wie wäre es, wenn es eine Halle gibt, wo nur 18er Spiele sind. Dann kann auch eine öffentlichen Leinwand benutzen. Dann muss man auch nicht die Eingänge sperren.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 21. August 2011 22:55 Uhr

Machen wir es kurz. Habe NIX gesehen, da es 1. VIEL zu voll war. Das heist Wartezeiten von 4-6 Stunden waren Normal und durch die Hallen gemütlich zu schländern war unmöglich. 2. Alle ab 18 Bereiche waren geschlossene Bereiche. Somit war auch nix mit zugucken. 3. Hallenplanung überhaupt nicht durchdacht. Alle Großen Hersteller in Halle 6 und die große Halle 10 stand so gut wie Leer. Alles in allem: Viel geld für NIX ausgegeben. Nächstes Jahr ohne mich.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 21. August 2011 17:03 Uhr

Wir waren mit unserer ganzen Grp angereist, einige sogar einen Fahrweg von 7 Std. das Resultat war ganz klar ganz schlechte Organisation! Kein Besucher einlass mehr ab 13:30 Uhr! Was ist das für eine Messe wo Mittags die Tore geschlossen werden? Leute mit Karte konnten auch nicht mehr rein und sollten riesen Wartezeiten auf sich nehmen?! Unser Fazit wir waren 2x da, jetzt wurden wir weggeschickt. Ein viertes mal? Sehr fragwürdig mfg

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 21. August 2011 14:23 Uhr

Als Besucher sehe ich das die Messe schlecht Organisert wurde. Viel zu lange Wartezeiten für die Stände ab 18+ Gastronomen waren überfordert für zu viele Besucher die preise kennt mann nicht anders bei Messen. Nun ich hoffe beim nächsten mal wird es Besser sonst sehe ich schlechte karten für die Messe die werden die Besucher ab 18+ verlieren und nur Jüngere gewinnen was nicht der Sinn sein soll.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 21. August 2011 8:39 Uhr

Der Einlass war perfekt und für die Besuchermasse erstaunlich schnell. Danach gab es nur Chaos. Es waren nicht alle Hallen geöffnet und Viele 18+-Titel waren so umbaut, dass man ohne die 4 Stunden Wartezeit, um in den Bereich zu kommen, nichts sehen konnte. Ich wünsche mir klarere Unterteilungen der USK und weniger Wartezeit. Am besten werden die Hallen nach Alter getrennt. Die "Testrechner" sollen nach 15-30 min freigegeben werden. Fazit: Ich werde so schnell nicht wieder hingehen...

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 21. August 2010 22:00 Uhr

Auf Grund der Zugänglichkeit aller Besucher zu allen Hallen, mussten die Aussteller Titel die "keine Jugendfreigabe" erhalten haben oder jene, die noch keine Prüfung erfahren haben, so ausstellen, dass Minderjährige keinen Zugriff hatten. Dementsprechend waren viele mich interessierenden Bereiche nach außen hin abgsperrt und nur durch Wartezeiten von bis zu vier (!) zugänglich. Es war nicht möglich bei diesen Spielen andere Spieler zu beobachten ohne selbst spielen zu können.l

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 25. September 2009 16:27 Uhr

Ich würde mich meinen Vorpostern im Allgemeinen anschließen. Die Messe und Angebot waren ok, aber speziell die ab18 Bereiche sehr schlecht durchdacht. Ich konnte dadurch vieles nicht sehen, da ich einfach keine ewigen Wartezeiten in Kauf nehmen wollte, nur um etwas zu sehen (nicht mal anspielen). Ich finde dies insbesondere gravierend, da zumindest meinem Eindruck nach der Großteil der Besucher ü18 waren (rote Bändchen dominant). Mein "Ja" nur wenn man nicht erpicht auf "ab18" war.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 30. August 2009 10:46 Uhr

So ich war in diesem Jahr auf der Gamescom, da ja nun die GC aus Leipzig abgewandert ist. Mein erster Eindruck vom Gelände war eigentlich sehr Positiv. Von innen war leider nur ein Durcheinander zu sehen, die Messe war diesen Besucheransturm nicht gewachsen. Das Personal war fast Überall überfordert, man musste dort für fast alles anstehen. Obs Spiele waren, Toiletten waren, jo sogar am Info-Schalter war ne Schlange. Die Preise der Gastronomie sind wie bei Messen üblich teuer aber das ist no

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 27. August 2009 22:42 Uhr

- Messe war für die Anzahl der Besucher zu klein - Stände oder Bereiche der einzelnen Firmen zu klein ausgelegt ( 18er Bereiche ) - Zu wenig möglichkeiten um Spiele, Konsolen oder Neuigkeiten zu testen - Zu lange Wartezeiten - Einlass nur Stoßweise !!!...... ( Wieso?? ) - Im großen und ganzen sehr entäuschent kann ich nicht weiter empfehlen wenn sie nicht einiges ändern !!!

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 24. August 2009 7:51 Uhr

Die Wartezeiten an den Ständen für Spiele über 18 waren unerträglich lang. Hätte man sich überall angestellt, hätte man an einem Tag höchstens 5 Spiele gesehen. So sieht keine durchdachte Messe aus. Die Gastronomie war zu teuer und die Bedienung arbeitete so ungeplant, das man das Gefühl hatte die machen das zum ersten mal. In der Form sehen die mich nie wieder! Da trauert man Leibzig hinterher!

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 23. August 2009 23:21 Uhr

Ich fand die Aufteilung nicht so gelungen und hätte eine Halle mit den ab18 Areas erwartet, anstatt diese abgegrenzt in alle Hallen zu verteilen. Auch zur Kontrolle wäre das wesentlich besser zu handhaben.

Bewertung:

bewertet von  besucht als privater Besucher bewertet am 23. August 2009 17:34 Uhr

In den Hallen stellten wir jedoch auch Manko fest, die Ü18-Stände waren in allen Hallen verstreut, Ergebnis waren lange Warteschlangen! EINE Halle mit allen Ü18-Ständen sollte es schon sein! Diese Halle wird dann durch einen Kontroleur bewacht. Die "Musik" und das Entertainment waren sehr laut, jeder versuchte den anderen zu "überschreien"! Ansonsten war alles OK. Ein kleiner Bericht ist unter http://powerofmore.kilu.de/html/gamescom.html zu finden^. MfG Wolfgang Froch

Haftungshinweis & Datennutzung:

Messe gamescom Köln - Alle Angaben ohne Gewähr. Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen. weiterlesen...

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.