CERAMITEC - Die Branche zieht eine positive Bilanz trotz Besucherrückgangs - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

3. November 2009 20:29

CERAMITEC - Die Branche zieht eine positive Bilanz trotz Besucherrückgangs

Erwartungsgemäß spiegelt sich die angespannte Branchensituation auf der 11. Internationalen Fachmesse für Maschinen, Geräte, Anlagen, Verfahren und Rohstoffe für KERAMIK und PULVERMETALLURGIE, der CERAMITEC, wider. Mit rund 15.000 Fachbesuchern aus über 90 Ländern (Vorveranstaltung: 22.000 Besucher) verzeichnet die CERAMITEC besucherseitig zwar einen Rückgang im Vergleich zur Vorveranstaltung im Jahr 2006, kann allerdings mit fast 60 Prozent einen Zuwachs beim Auslandsanteil vorweisen.

Die Aussteller begrüßten die erneut hohe Internationalität und Qualität der CERAMITEC-Besucher: "Die Qualität der Besucher ist top. Die CERAMITEC hebt sich von der Internationalität deutlich von anderen Messen ab", so Paul Eirich, Vorsitzender des Fachbeirats der CERAMITEC und Geschäftsführender Gesellschafter der Gustav Eirich GmbH & Co.KG. Gerhard Fischer, Geschäftsführer der Firma Händle, ergänzt: "Die CERAMITEC ist eine Plattform, die unbedingt sein muss. Es gibt keine Alternative dazu. Alle wichtigen Märkte und Marktteilnehmer sind da - es fehlt kein Land."

"Die Resonanz der Messeteilnehmer hat gezeigt, dass die Erwartungen an die diesjährige CERAMITEC nicht nur erfüllt, sondern vielfach übertroffen wurden. Im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld der Branche ist dies ein bemerkenswerter Beleg für die starke internationale Position der CERAMITEC", sagt Eugen Egetenmeir, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München GmbH.

Diese Einschätzung bestätigte auch die von tns infratest durchgeführte Umfrage: 87 Prozent der ausstellenden Unternehmen bewerteten die Qualität der CERAMITEC-Besucher mit gut bis ausgezeichnet, 89 Prozent gaben diese Bewertung für die Internationalität der Besucher.

Die Top Ten-Besucherländer waren neben Deutschland – in dieser Reihenfolge – Italien Frankreich, Österreich, Tschechische Republik, Iran, Polen, Spanien, Türkei, Russische Föderation und Großbritannien. Luca Caramelli, CEO bei Bongioanni Macchine S.p.A. in Italien: "Bongioanni hat entschieden, sich auf die CERAMITEC als den roten Teppich zu konzentrieren. Die CERAMITEC hat hinsichtlich der Besucher in jedem Fall bewiesen, dass sie eine wirklich internationale Fachmesse ist."

Insgesamt 656 Unternehmen aus 35 Ländern (Vorveranstaltung: 612 Aussteller) präsentierten in vier Hallen ihre Produkte, Neuheiten und Innovationen. China hatte mit 33 teilnehmenden Unternehmen seinen bisher größten Auftritt auf der CERAMITEC. Xiaodong Liu, International Director bei Keda in China: "Wir hatten zahlreiche Techniker und Ingenieure, also fachlich sehr versierte Besucher, bei uns am Stand. Die CERAMITEC lief für uns sehr erfolgreich."

Das Rahmenprogramm der CERAMITEC wurde erneut sehr gut angenommen. Insgesamt kamen rund 3.000 Besucher zu den 55 Vorträgen im CERAMITEC FORUM, das auch die Aussteller schätzten: "Der Indien-Tag im CERAMITEC FORUM hat uns eine gute Möglichkeit eröffnet, unser Land zu präsentieren und dabei mit Besuchern in Kontakt zu treten", sagt Swapan Guha, Managing Director bei Hopewell Ceramics und Präsident der Indian Ceramics Society.

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben