Messe in Bremen - Die jazzahead! wächst weiter: 2015 findet die Jazzfachmesse in größeren Hallen statt - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

2. Mai 2014 06:53

Messe in Bremen - Die jazzahead! wächst weiter: 2015 findet die Jazzfachmesse in größeren Hallen statt

Da geht was: Aussteller- und Besucherrekord auf der Jazzahead! 2014 (24. bis 27. April) in Bremen.
„Mit 708 ausstellenden Firmen und 2.811 Fachbesuchern aus 50 Ländern ist klar, die jazzahead! ist längst eine Institution und erfreut sich auch im neunten Jahr wachsender Zahlen“, zieht Messe-Chef Hans Peter Schneider seine positive Bilanz.
Insgesamt 15.971 Festivalbesucher feierten beim diesjährigen Konzertprogramm - das sind 39 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die jazzahead! hat eine große Herausforderung gemeistert: Über 100 Konzerte fanden an den vier Messetagen statt.
Auf der Jazzfachmesse waren 44 Bands in den Kurz-Konzerten (Showcases) auf jeweils zwei wechselnden Bühnen zu erleben. Gleichzeitig zeigte die jazzahead! zusammen mit zahlreichen lokalen Partnern, dass es möglich ist, neben dem internationalen Showcase-Festival ein stark gewachsenes Programm in der Stadt zu realisieren.
„Die Herausforderung in diesem Jahr war also: Lässt Jazz ein solches Wachstum zu? Die Antwort lautet Ja“, so Schneider weiter. Die Overseas Night war komplett ausverkauft, das Galakonzert mit dem Aarhus Jazz Orchestra feat. Gitte Hænning im Konzerthaus Die Glocke ebenso: Vor mehr als 1.500 Zuschauern präsentierten sie das eigens für die jazzahead! konzipierte Programm.

Mit über 55 weiteren Konzerten komplettierte die jazzahead! ŠKODA clubnight am Samstagabend das Konzertprogramm. Rund 6.500 Besucher, und damit 45 Prozent mehr als im Vorjahr, zogen vom späten Nachmittag bis tief in die Nacht durch die 27 teilnehmenden Clubs. Die Showcase-Konzerte sind ab sofort auf www.jazzahead.de noch einmal zu sehen - und fünf der europäischen Bands auch auf Arte Concert.



Hier gibt's noch was auf die Ohren: Das diesjährige Partnerland Dänemark hat sich mit vielen Highlights präsentiert und erfolgreich seine Jazzszene vorgestellt. Wer die Kunst- und Kulturszene Dänemarks noch kennenlernen will, kann das Kulturfestival um das nordische Partnerland der jazzahead! noch bis zum 24. Mai in Bremen erleben.

Und es gibt schon Pläne für 2015. Die erfolgreiche jazzahead! zieht in größere Hallen und sagt: „Bienvenue la France“. Mit Frankreich ist ein Land in Bremen zu Gast, das, auch abseits einer arrivierten Szene, viel zu entdecken bietet.
„Jazz hat mit seiner großen Gemeinschaft aus Künstlern, vielen Festivals und Clubs sowie zahlreichen Produktions- und Ausbildungsinstitutionen schon immer eine besondere Stellung in Frankreich eingenommen. Die Partnerschaft mit der jazzahead! ist deshalb folgerichtig und sehr wichtig für uns“ sagt Armand Meignan, Präsident der AJC (Verband französischer Jazz-Festivals) über die Einladung.

Bei ihrer zehnten Ausgabe wird die jazzahead! mit ihrem Umzug in die größeren Hallen 6 und 7 der Messe Bremen die Bedingungen für die Aussteller und Besucher weiter verbessern - heißt mehr Platz für Konzerte und Networking. Ein großes Plus ist auch der kürzere Weg zum Kulturzentrum Schlachthof. „Aber eines wird erhalten bleiben, die jazzahead! bleibt fachlich ambitioniert und gleichzeitig das Familientreffen des Jazz“, sagt Projektleiterin Sybille Kornitschky über die Umzugspläne.

Die Messe Bremen (Neu: Hallen 6 und 7) öffnet ihre Tore für die jazzahead! 2015 vom 23. bis 26. April.

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben