30. Dezember 2017 12:52

Messe in Sindelfingen - Haus & Energie 2018: Energetische Optimierung der Immobilie im Fokus

Bald ist es wieder soweit! Die Haus & Energie (18. bis 21. Januar 2018) beantwortet Fragen wie: Wird Heizen wieder teurer?
Bislang hatten Mieter und Eigentümer gut lachen: In den Jahren 2016 und 2017 lagen die Heizkosten vergleichsweise niedrig. Das dürfte aber nicht mehr lange so bleiben. Wer jetzt klug in die Sanierung seiner Immobilie investiert, ist gegen steigende Öl- und Gaspreise bestens gewappnet und leistet der Umwelt einen wichtigen Dienst.
47 Euro – so viel mussten die deutschen Haushalte im Jahr 2016 laut Wärmemonitor des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung durchschnittlich pro Monat für die Heizung ausgeben – im Vergleich zu den Vorjahren eine niedrige Summe. 2017 ist dieser Wert sogar noch weiter abgesunken. „Das liegt vornehmlich an den niedrigen Energiepreisen, denn der Energieverbrauch ist in 2016 witterungsbedingt sogar um 2 Prozent gestiegen“, bemerkt Michaela Hohenstein von der Messe Sindelfingen, Projektleiterin der Messe Haus & Energie.


Mit den niedrigen Heizkosten dürfte es aus ihrer Sicht aber bald vorbei sein: „Die Rohstoffmärkte rechnen in den kommenden Jahren mit einer weiteren moderaten Steigerung des Ölpreises“, berichtet Hohenstein. In der Tat: Im vergangenen September stieg der Preis für ein Barrel Öl der Sorte Brent auf den höchsten Preis seit Juni 2015 und kletterte nach einem kurzen Abfall weiter nach oben. „Die Gründe für diesen Anstieg sind ein komplexes Zusammenspiel aus politischen Ereignissen, dem Verhältnis von weltweiter Nachfrage und Angebot oder auch Währungsschwankungen“, erklärt die Projektleiterin.

Ein steigender Ölpreis bedeutet steigende Heizungskosten. Die „zweite Miete“, wie man die Verbrauchskosten für Öl oder Erdgas gerne nennt, wird dann die ohnehin in Deutschland sehr hohen Wohnkosten noch weiter in die Höhe treiben.

Wer vorausschaut, sorgt hier vor – durch simples Energiesparen. „Gerade angesichts des Szenarios von vermutlich steigenden Ölpreisen ist eine Investition in die energetische Optimierung einer Immobilie durchaus sinnvoll“, empfiehlt Michaela Hohenstein. „Energieeffiziente Heizungssysteme, Wärmepumpen, die klassischen Dämmungsmaßnahmen, intelligent Energie sparende Haustechnik … Die Möglichkeiten, den Energieverbrauch der Heizung zu senken, sind überaus vielfältig, und dank KfW und Co. gibt es dafür auch eine reiche Auswahl an Fördermitteln und Finanzierungshilfen.“
Auf der Haus & Energie hat die Projektleiterin über 150 Aussteller versammelt: Hersteller, Handwerksbetriebe, Dienstleister und unabhängige Beratungsstellen. Sie bespielen an diesen vier Tagen in der Messe Sindelfingen das gesamte Feld rund um die Themen Neubau, Sanierung, Finanzierung, Haustechnik und Wohnen.


Die energetische Optimierung der Immobilie, „Stammthema“ der Haus & Energie seit nunmehr 37 Jahren, ist dabei das Fokusthema der Messe, die zu den bedeutendsten der Branche in Baden-Württemberg gehört. „Von der Solarthermie über die Pelletheizung bis hin zum hochmodernen Blockheizkraftwerk werden auf der Messe von den Experten und Fachfirmen aktuellstes Wissen und die neusten Modelle offeriert“, erklärt Hohenstein. „Komplettiert wird das Angebot durch die Themen Dämmung und Sanierung sowie nachhaltiges Bauen, z.B. mit biologischen Baustoffen.“ Die Besucher können sich zu allen Themen rund ums zeitgemäße Heizen an den Ständen der Fachfirmen und Beratungsstellen sowie bei den Vorträgen im Forum Haus & Energie 2018 informieren.

Auch zur komplexen Landschaft der Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung hat die Messe Sindelfingen eine Reihe an Experten parat: „Wir präsentieren dazu auf der Haus & Energie ein umfassendes Angebot an Informationen und Beratung, so z.B. durch die Fachvorträge des Energieportals Böblingen. Die Kompetenz unserer Experten ist auf der Messe immer sehr begehrt!“


Vom sinkenden Energiebedarf für die gut geheizten vier Wände soll aber nicht nur der Geldbeutel des Hausbesitzers profitieren: „Dem Klimawandel ist der Heizölpreis egal. Wer weniger Öl oder Gas für die Heizung verbrennt, tut damit grundsätzlich der Umwelt und damit sich selbst und seinen Kindern etwas Gutes.“

Die Messe Sindelfingen öffnet ihre Tore für die Haus & Energie 2018 vom 18. bis 21. Januar.

Städteübersicht für weitere Messen in Baden-Württemberg.

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben