12. Februar 2018 06:58

Messe in Köln - h+h cologne 2018 bietet jede Menge Know-how zum Thema digitale Medien

Vom 23. bis 25. März 2018 steht das Kölner Messegelände wieder ganz im Zeichen von Nähen, Häkeln, Stricken, Sticken und Basteln, wenn die h+h cologne - internationale Fachmesse für Handarbeit + Hobby, ihre Pforten öffnet.


Wer strickt, näht und häkelt ist "old fashioned" und hat mit sozialen Medien nichts "am Hut"? Wer das glaubt, liegt völlig falsch. Denn die DIY-Szene wird immer vielfältiger, jünger und vernetzter. Dadurch stehen Industrie und insbesondere der Fachhandel vor der großen Herausforderung, Verbraucher auf allen Distributionswegen optimal zu bedienen – einschließlich der vielfältigen Möglichkeiten, die Online-Angebote und Social-Media-Kanäle bieten. Und natürlich nimmt sich die h+h cologne als weltweit größte Fachmesse für Handarbeit und Hobby dieses Themas an.

So gibt es jede Menge Know-how zu diesem Thema von den Talk-Referenten bei "my lovely livingroom": Mit von der Partie ist beispielsweise Harm-Jörg Heikens von DaWanda, Europas größtem Online-Marktplatz für handgemachte Produkte, Handarbeitsmaterial und DIY-Anleitungen mit über sieben Millionen angemeldeten Usern. Die Analyse ihrer Interessen und ihres Verhaltens machen es möglich, Trends frühzeitig zu erkennen und selbst welche zu setzen. Als Director Sales & Business Development ist Heikens im engen Austausch mit Herstellern und Händlern der Branche und Unternehmen der digitalen Welt. Mit diesem Netzwerk will DaWanda neue Marktimpulse und Synergien erzeugen, um noch mehr Menschen für das kreative Selbermachen zu begeistern. Heikens Vortrag "Im Internet ist alles messbar – die optimale Online-Marketingstrategie" ist daher für die Fachbesucher ein absolutes Muss.

Auch Mikaela Ioannou, Medienwissenschaftlerin, Germanistin und seit 2016 auch Facebook-Botschafterin, ist auf dem Talksofa mit dem Thema "Social Media als Chance für den Einzelhandel" dabei. Als Expertin für Facebook und Instagram berät sie Einzelhändler, Onlineshops und Unternehmen bei der Zielgruppendefinition und –ansprache. Fachbesucher, die wissen wollen, wie sich guter Content aufs Kaufverhalten auswirkt und wie sich der Umsatz steigern lässt, sind bei diesem Programmpunkt genau richtig.

Weiter gehört Thomas Selter, Geschäftsführer und Inhaber der Gustav Selter GmbH & Co. KG, zu den Gästen auf dem Talksofa, das er mit den Bloggerinnen Janine Binder (Jetztkochtsie), Stefanie Feierabend (Feierabendfrickeleien) und Julia-Maria Hegenbart (Feinmotorik) teilt. "Blogger stabilisieren die Branche" lautet das gemeinsame Thema, in dem es darum geht, wie die Branche von Bloggern profitiert und die Blogger von der Handarbeits- und Hobbybranche. Auch Regeln für Blogger und Influencer, ihre Glaubwürdigkeit und ihr Erfolg stehen im Fokus. "Blogger kann man nicht auf Fingerschnipsen aktivieren", sagt Thomas Selter. "Aber, wenn ein gutes Verhältnis aufgebaut wird, was Zeit kostet und partnerschaftliches Verständnis bedeutet, dann können Blogger kleine Wunder bewirken". Was die Kreativität der Blogger und ihrer Follower und die permanente Kommunikation der Blogger mit ihren Followern bedeute, könne man noch gar nicht richtig abschätzen, so Selter weiter. Talk-Hintergrund ist eine überaus erfolgreiche Neuheitenpräsentation in Verbindung mit einem ersten addi Bloggertreffen im vergangenen Jahr.


Last but not least sind auch Angela Probst-Bajak, u.a. Marketing- und Kommunikationsberaterin der Initiative Handarbeit e.V., mit einem Expertentalk sowie Professor Dr. Ingo Markgraf mit dem Vortrag "Generation Y – wer und wie sind diese Digital Natives?" als Talkgäste vertreten. Seine Empfehlung zu diesem Thema lautet übrigens: "Wer die Generation Y als Kunde gewinnen will, muss verstehen wie YouTube-Channels, Snapchat und Instagram funktionieren."

Natürlich hat das Eventprogramm der h+h cologne 2018 noch mehr zu bieten. Was wäre "my lovely livingroom" beispielsweise ohne Trendwatches? Für "Neue Stoffdesigns" ist die studierte und renommierte Modedesignerin Anke Müller von der Swafing GmbH, zuständig. Sie hat sich umgesehen und stellt die spannendsten Trends der kommenden Saison vor. Darüber hinaus hält Anastasios Voulgaris, Head of Design burda style-Schnittmusterkollektion, versiert Ausschau nach den neuen Trends des Jahres. Und der Accessoire-Designer und erste Gewinner von "Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?" steht mit "Trendwatch mit Tobias Milse Genève" auf der Bühne. Absoluter Besuchermagnet ist darüber hinaus die internationale Trendmodenschau der Mitglieder der Initiative Handarbeit, die die aktuellen Kreationen direkt auf dem Laufsteg präsentiert.

Die Messe Köln öffnet ihre Tore für die h+h cologne 2018 vom 23. bis 25. März.

Städteübersicht für weitere Messen in Nordrhein-Westfalen.

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben