Messe in Nürnberg - Neue Formate und fachliche Bandbreite führen POWTECH zum Erfolg - Messen.de

13. April 2019 08:33

Messe in Nürnberg - Neue Formate und fachliche Bandbreite führen POWTECH zum Erfolg

Die POWTECH überzeugte auch in diesem Jahr wieder als internationale Leitmesse der Pulver- und Schüttgut-Industrien. An drei Tagen konnten rund 14.200 Besucher ein erstklassiges Messeprogramm erleben und nützliche Kontakte knüpfen. 824 Aussteller aus 35 Ländern präsentierten in sechs Hallen am Messegelände Nürnberg ihre Innovationen. Zahlreiche Vorträge in den Fachforen mit Fokus auf Chemie, Food und Pharma vermittelten neuste wissenschaftliche Erkenntnisse. Auch der PARTEC Kongress für Partikeltechnologie glänzte mit mehr als 500 Teilnehmern aus 30 Ländern. Der Networking Campus kam als neues Konzept für Unternehmer und Wissenschaftler besonders gut an und galt mit seinem interaktiven Programm als echtes Highlight auf der POWTECH.


Maschinen im Live-Betrieb und Expertenaustausch auf höchstem Niveau und inspirierende Vorträge – nach drei Messetagen schloss die POWTECH 2019 wieder ihre Tore. „Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, mit einer qualitativ hochwertigen Ausstellung, neuen Ansätzen und einem vielseitigen, fachlich anspruchsvollen Vortragsprogramm mit Fortbildungscharakter zu überzeugen. Und genau das ist uns – so habe ich es aus vielen Rückmeldungen vernommen – gelungen“, zieht Beate Fischer, Leiterin der POWTECH, Fazit. Etwa 14.200 Fachbesucher nahmen an der Messe teil – davon 40 Prozent aus dem Ausland. Das untermauert, dass die POWTECH auf internationaler Ebene der unangefochtene Branchentreff für die Pulver- und Schüttgut-Community ist. Top-Aussteller stammten neben Deutschland aus Österreich, Italien, der Schweiz und den Niederlanden.

Mehr als die blanken Zahlen überzeugt dieses Jahr die außerordentlich positive Stimmung in den Hallen und in den Fachforen. Die ausstellenden Unternehmen nutzten insgesamt eine Fläche von rund 26.700 Quadratmetern. Als etablierte Weltleitmesse bot die POWTECH den Branchenvertretern eine unvergleichliche Möglichkeit der Vernetzung und des Austauschs von Experte zu Experte – und das nun zum 21. Mal in Nürnberg. Erste Befragungen während der Messelaufzeit haben ergeben, dass 87 % der Aussteller auf Grund der Kontakte und Anbahnungen auf der POWTECH 2019 ein Nachmessegeschäft erwarten.


Auf positive Resonanz stieß das Ideenlabor Networking Campus – sowohl bei den Besuchern, als auch den aktiven Teilnehmern. 30 Vorträge und zwei Podiumsdiskussionen luden zum Mitreden bei Trendthemen von morgen ein. Neben wissenschaftlichen Instituten, Verbänden und Start-ups konnten auch etablierte Größen der einzelnen Branchen ihre Entwicklungen und Ideen vorstellen. Die offene moderierte Vortragsbühne diente der Diskussion auf Augenhöhe und kam bei den Besuchern des Campus besonders gut an. „Den Networking Campus werden wir bei zukünftigen Veranstaltungen sicherlich wieder einbauen. Er hat sich als passendes Format einfach bewährt und bringt der POWTECH einen enormen Mehrwert“, kündigt Beate Fischer an. „Besonders freut uns, dass auch renommierte Firmen den Networking Campus für sich entdeckt und mit ihrem Know-how aktiv unterstützt haben“, so Fischer weiter.

Der nächste Termin steht bereits fest:
Die Messe Nürnberg öffnet ihre Tore für die POWTECH vom 29. September bis 1. Oktober 2020 im Messezentrum Nürnberg.

Städteübersicht für weitere Messen in Bayern.

Kontakt:
NürnbergMesse GmbH, Leonie Hagen, Christina Freund, Tel: +49-(0)911-86068355, E-Mail: press@powtech.de

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben