Composites for Europe und Foam Expo Europe auf 2021 verschoben - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

3. Oktober 2020 08:06

Composites for Europe und Foam Expo Europe auf 2021 verschoben

Die Composites for Europe, die vom 10. bis 12. November in Stuttgart stattfinden sollte, wird aufgrund der anhaltenden Folgen der Covid-19-Pandemie auf den 9. bis 11. November 2021 verschoben. Die Entscheidung fiel nach zahlreichen Gesprächen mit der Industrie und Partnern, die sich für eine Verschiebung der Messe ausgesprochen hatten. Vor allem die aktuelle Geschäftslage der Composites-Industrie und die Unsicherheit in Bezug auf bestehende internationale Reiserestriktionen haben dazu geführt.


Ursprünglich war geplant, den neukonzipierten Business-Gipfel für Verbundwerkstoffe parallel zur Foam Expo Europe auf dem Stuttgarter Messegelände zu veranstalten. Doch bereits vor wenigen Tagen hatte sich auch Smarter Shows als Veranstalter der Foam Expo Europe entschieden, seine Messe auf das kommende Jahr zu verschieben.

„Gemeinsam mit Ausstellern und Partnern hatten wir lange Zeit gehofft, im November mit dem Relaunch der Composites for Europe und dem neuen Veranstaltungskonzept an den Start gehen zu können. Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt – aber wir halten 2021 dennoch an unserem zukunftsweisenden Konzept fest“, sagt Michael Freter, Managing Director des Veranstalters Reed Exhibitions Deutschland GmbH. „Das neue Konzept mit seiner Konzentration auf Themenhubs, der Ausbau des Formats „Process Live“ und die stärkere Einbindung unseres Partners AVK in das Vortragsprogramm sind in der Industrie auf große Zustimmung gestoßen. In enger Abstimmung haben wir uns jedoch darauf geeinigt, dass wir mit dem neuen Termin 2021 der Branche die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Veranstaltung bieten können“, so Freter weiter.

„Die europäische Composites-Industrie ist in Teilen von den Folgen der Covid-19-Pandemie stark getroffen. Auch wenn sich in einigen Segmenten eine Erholung der angespannten Situation ankündigt und die Krise in anderen Bereichen, wie z. B. teilweise im Bau- und Infrastruktursektor, aktuell kaum zum Tragen kommt, sind viele Unternehmen dennoch stark verunsichert“, sagt Dr. Elmar Witten, Geschäftsführer der AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. „Wie schon in den Jahren der Wirtschafts- und Finanzkrise, wird es wohl einige Zeit dauern, bis die derzeitigen Rückgänge in der Industrie wieder aufgefangen sind.“ Die von der AVK im Rahmen der Composites for Europe organisierten Veranstaltungen – die Foren, die Poster-Session und auch die AVK-Innovationspreisverleihung – werden aber nach aktuellem Planungsstand als Online-Veranstaltungen stattfinden.

Unterstützung kommt auch von den Ausstellern. „Die Composites for Europe ist für unsere Industrie die wichtigste Branchen-Veranstaltung in der DACH-Region. Wir brauchen diese Messe 2021 umso mehr, wenn sich die Situation hoffentlich wieder entspannt haben wird“, so Thomas Schwarz, Marketing Director der Gunnar AG. Auch aus Sicht von Daniel Stumpp, Head of Global Marketing der SAERTEX GmbH & Co. KG, ist die Verschiebung der richtige Schritt: „Als langjähriger Aussteller stehen wir voll und ganz hinter dieser Entscheidung. Wir sehen große Chancen im neuen Format der Composites for Europe und planen perspektivisch für 2021.“



Veranstaltet wird die Composites for Europe von Reed Exhibitions Deutschland in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany, einem Zusammenschluss der Composites-Verbände AVK, VDMA AG Hybride Leichtbau Technologien und Leichtbau Baden-Württemberg.

Die Messe Stuttgart öffnet ihre Tore für die Composites for Europe 2021 vom 09. bis 11. November.

Städteübersicht für weitere Messen in Baden-Württemberg.

Kontakt:
Reed Exhibitions Deutschland GmbH, Christian Reiß, Tel: +49-(0)211-90191-221, E-Mail: christian.reiss@reedexpo.de

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben