Naturfototage Hunsrück 2021 mit neuem Termin im November - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

8. Januar 2021 07:26

Naturfototage Hunsrück 2021 mit neuem Termin im November

Die Naturfototage Hunsrück haben sich in den knapp zwei Jahrzehnten ihres Bestehens zur bedeutendsten Veranstaltung ihrer Art im südwestdeutschen Raum entwickelt. Sie findet in der Messe Idar-Oberstein statt, die mit modernster Technik und großzügigen Räumlichkeiten, in denen alle dann geltenden Hygienebestimmungen bestens eingehalten werden können, ideale Voraussetzungen bietet. Auch bei ihrer 18. Ausgabe vom 19. bis 21. November 2021 wird wieder ein spektakuläres Programm mit einigen der renommiertesten deutschen Natur- und Landschaftsfotografen geboten, das die Besucher auf fünf Kontinente entführt.


Am Eröffnungsabend nimmt Peter Gebhard bei seinem „großen Bulli-Abenteuer“ mit auf eine 15.000 Kilometer lange abenteuerliche Reise quer durch Europa von Istanbul bis ans Nordkap. Der vielfach ausgezeichnete Fotograf Ingo Arndt hat aus dem wilden Patagonien an der Südspitze Amerikas spektakuläre Aufnahmen von den dort lebenden Pumas mitgebracht. Stefan Christmann verbrachte 2012 als Geophysiker 14 Monate auf der deutschen Forschungsstation Neumayer 3 in der Antarktis, 2017 reiste er als Expeditionsfotograf und Kameramann im Auftrag der BBC dorthin, um das Leben der Kaiserpinguine in der Atka-Bucht zu dokumentieren. Christmann wurde mit zahlreichen internationalen Fotopreisen ausgezeichnet, darunter 2019 mit dem renommierten Portfolio-Preis des NHM Wildlife Photographer of the Year.

Der Naturfotograf, Buchautor und Umweltaktivist Markus Mauthe machte sich drei Jahre lang auf die Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer Kultur und mit den Kreisläufen der Natur leben und reiste unter anderem in den krisengeschüttelten Südsudan, zu den wunderschönen Inselwelten Indonesiens oder in den nordöstlichsten Zipfel Russlands. Andrea Nuss unternahm bei ihrem „Abenteuer Sahara“ eine 700 Kilometer lange Kameltour auf alten Karawanenwegen. Den Yukon und Alaska hat der Naturfotograf Sebastian Caspary bereist.


Die Begegnungen von Flüchtlingskindern, die in einer Unterkunft in einer ehemaligen Kaserne in Berlin leben, mit den dort ebenfalls ansässigen Füchsen zeigt Jon A. Juarez. Die Fotografen Uwe Wuller sowie Sandra und Wolfgang Walkowiak stellen zwei „ungleiche Schwestern“ vor, nämlich die Nordseeinseln Sylt und Amrum mit ihren Dünen-, Heide- und Wattlandschaften.

Die Messe Idar-Oberstein öffnet ihre Tore für die Naturfototage Hunsrück 2021 vom 19. bis 21. November.

Städtebersicht für weitere Messen in Rheinland-Pfalz.

Kontakt:
Messe Idar-Oberstein GmbH, Presseteam, Tel: +49 -(0) 6781-568 721 00, E-Mail: office@messe-io.de

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben