Weltleitmesse R+T 2022: Neues Bewegtbildformat „R+T projects“ - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

17. September 2021 06:46

Weltleitmesse R+T 2022: Neues Bewegtbildformat „R+T projects“

Alle drei Jahre trifft sich die Branche zur R+T - Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz – auf dem Stuttgarter Messegelände. So auch wieder vom 21. bis 25. Februar 2022 – dieses Mal sogar in hybrider Form. AusstellerInnen und BesucherInnen kommen auf der Plattform der R+T zusammen – für intensive Fachgespräche, Austausch und Geschäftsabschlüsse. Angebot trifft auf Nachfrage und so ist die Weltleitmesse gleichermaßen Branchentreff, Trendbarometer und Innovationsplattform. „Die Stärke der R+T liegt darin, Menschen zusammenzubringen – und genau diese Eigenschaft greifen wir in unserem neuen Format R+T ,projects‘ auf“, erklärt Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie der Messe Stuttgart. „Bei ,R+T projects‘ bringen wir unterschiedliche Menschen und Projekte aus den bekannten R+T Produktkategorien, wie beispielsweise Outdoor, Tore oder Smart Home, zusammen: Vom Project-Owner, der einen konkreten Bedarf hat, über einen geeigneten Hersteller, der die passende Lösung bereitstellen kann, bis hin zu thematisch passenden Fachmessen, um bei weiteren Interessenten ein Bewusstsein für diese Thematik schaffen.“ Die ausgewählten Projekte werden von der Entstehung der Idee bis zur Inbetriebnahme der jeweiligen Produkte begleitet. Dieser Prozess wird für alle betroffenen Zielgruppen detailliert und leicht verständlich in Form von kurzen Videoclips aufbereitet. Im September ist das neue Social Media Format gestartet und wird auf den Kommunikationskanälen der jeweils beteiligten Fachmessen veröffentlicht.


Outdoor-Produkte treffen auf Winzerhandwerk
Die erste Produktkategorie, die „R+T projects“ in den Fokus stellt, ist Outdoor. Der Markt für diese Produkte boomt bereits seit einigen Jahren und hat durch die aktuellen Entwicklungen einen weiteren Aufschwung erhalten. Bei den ersten beiden Projekten, die im Rahmen der Premiere von „R+T projects“ begleitet und vorgestellt werden, stehen zwei Weingüter im Süden Deutschlands im Fokus. „Für unsere ersten beiden Pilotprojekte haben wir starke Partner gefunden“, so Sebastian Schmid. „Zukünftig können sich Hersteller der jeweils ausgewählten Produktkategorie bei uns für die Teilnahme an ,R+T projects‘ bewerben. Eine renommierte Jury aus verschiedenen Branchenvertretern wird in diesem Zusammenhang dann eine Auswahl treffen und die Projekte den jeweiligen Herstellern zuordnen. Im Zeitraum zwischen den Fachmessen sollen perspektivisch ein bis zwei Projekten realisiert und begleitet werden.“

Erste Umsetzung in Eltville am Rhein
Das erste Projekt wurde auf dem Weingut Hirt-Gebhardt in Eltville am Rhein umgesetzt. Das Weingut der Winzerfamilie hat seinen Ursprung im Ortskern des traditionsreichen Weindorfes Martinsthal im Rheingau. Heute führt Christian Gebhardt jr. den Familienbetrieb bereits in der siebten Generation. Um dem Strukturwandel und der Weiterentwicklung im Weinbau standzuhalten, haben sie sich entschieden aus der eingeengten Ortslage in Martinsthal in den Eltviller Sonnenberg auszusiedeln. Dort steht seit rund drei Jahren nun die moderne Vinothek mit großzügiger Außenterrasse inmitten des Weinbergs. „Sonnen- und Wetterschutz-Lösungen beschäftigen uns schon seit dem Umzug auf den Sonnenberg. Nach der Teilnahme am Tag der Gastronomie auf der R+T digital haben wir endlich den Entschluss gefasst, diese Thematik final umzusetzen. Nach einigen Gesprächen mit dem Team der Messe Stuttgart sind wir so zu ,R+T projects‘ gekommen“, erklärt Winzer Christian Gebhardt. Der passende Partner für die Anforderungen des Weingutes war schnell gefunden. Die Wahl des Winzers fiel auf BAHAMA. „Wir haben bereits seit über 35 Jahren einen Schirm von BAHAMA. Dieser hat uns bisher auf jedes Fest begleitet sowie jede Wetterlage durchlebt und vor allem unversehrt überlebt. Daher stand für uns schnell fest, dass wir für unseren neuen Sonnenschutz wieder auf diese bewährte Qualität zurückgreifen wollen“, erklärt Christian Gebhardt. BAHAMA Geschäftsführer Marcel Schröder führt auf: „1950 gegründet, konstruiert und produziert BAHAMA heute hochwertige und vielfältige Sonnenschirme und Sonnensegel und bietet so für jeden Bedarf die richtige Lösung. Unsere vollstufige Produktion ,Made in Germany‘ stellt nahezu alle Bauteile in Eigenfertigung her. Wir freuen uns sehr, mit der Teilnahme an ,R+T projects‘ die verschiedenen Schritte eines Projekts detailliert zu zeigen – von der ersten Besprechung, über die Planung und Produktion bis hin zur Inbetriebnahme der Schirme. Und wir leben Kundenservice – von der Beratung, über die Montage bis hin zur Reinigung, Wintereinlagerung und Wartung – und das können wir mit ,R+T projects‘ nun auch authentisch zeigen.“ Christian Gebhardt ergänzt: „Am meisten habe ich mich gefreut, den kompletten Prozess begleiten und mitzugestalten zu dürfen. Außerdem können wir unseren Gästen endlich eine optimale Beschattung und Überdachung – auch für den Winter oder bei schlechtem Wetter – bieten.“


Weiteres Projekt des Formats bereits festgelegt
Das nächste Projekt für „R+T projects“ steht bereits in den Startlöchern. Erneut wird ein Weingut in den Fokus des neuen Social-Media-Formats gestellt, das in diesem Rahmen eine neue Überdachung für den Außenbereich der Winzergastronomie erhält. Project-Owner ist das Weingut Kern im baden-württembergischen Oberderdingen. Der bereits ausgewählte Partner des zweiten Pilotprojektes ist eines der führenden deutschen Unternehmen der Sonnenschutzbranche: markilux. „Wir sind sehr glücklich und stolz, Teil des neuen Formates ,R+T projects‘ zu sein. Dieses bietet die einzigartige Chance, der Branche und weiteren Zielgruppen, den Prozess der Planung und Umsetzung eines komplexen Projektes auf eine unterhaltende Weise verständlich näherzubringen. Den ausdrücklichen Wunsch von Winzer Michael Kern nach einer Pergola von markilux, erfüllen wir sehr gerne und zeigen somit auch weiteren potenziellen Interessenten, welche Schritte hinter solch einem Projekt stehen“, erklärt Jan Kattenbeck, Verkaufsleiter Vertriebsinnendienst und Leitung team : project. Zu sehen gibt es die wöchentlich erscheinenden Kurzclips auf den Social-Media-Kanälen der R+T auf Facebook, Instagram und LinkedIn sowie unter www.rt-expo.de/projects.

Die Messe Stuttgart öffnet ihre Tore für die nächste Ausgabe der R+T Präsenzmesse vom 21. bis 25. Februar 2022.

Städteübersicht für weitere Messen in Baden-Württemberg.

Kontakt:
Landesmesse Stuttgart GmbH, Vanessa Kunz, Tel. +49 711 18560-2260, E-Mail: vanessa.kunz@messe-stuttgart.de

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben