EXPONATEC COLOGNE 2021: im Herbst trifft sich die Fachwelt endlich wieder - Messen.de

Coronavirus/COVID-19
Aufgrund der aktuellen Lage können Termine und Informationen veraltet bzw. nicht tagesaktuell sein. Bitte wenden Sie sich für eine Terminbestätigung an das jeweilige Projektteam oder unser Servicecenter.

14. Juni 2021 06:40

EXPONATEC COLOGNE 2021: im Herbst trifft sich die Fachwelt endlich wieder

Die Jahre 2020 und 2021 stellen Kulturinstitutionen und ihre Partner vor noch nie dagewesene Herausforderungen: Die Kulturstätten bleiben vielerorts geschlossen, Ausstellungen müssen verschoben oder ins Digitale verlagert werden ebenso wie die akademische Lehre und Ausbildung. Dennoch stehen die Uhren in den Kultur- und Ausbildungsbetrieben nicht still. Restaurierungs- und Konservierungsprojekte werden z. B. unermüdlich weiter vorangetrieben, wenn auch unter erschwerten Bedingungen. So nutzen viele Museen die besuchsarme Zeit, um Sammlungen neu zu ordnen, Instandhaltungen durchzuführen oder Umbauten vorzunehmen. Forschung und Lehre finden weiter statt, fachlicher Austausch bleibt dank digitaler Technologie auch mit Distanz möglich.

Dennoch ist der Wunsch der Fachwelt, sich wieder intensiv und persönlich zu begegnen, groß. Der Termin der zweijährig stattfindenden EXPONATEC COLOGNE, Internationale Messe für Museen, Konservierung und Kulturerbe, vom 17. bis 19. November 2021 ist daher ideal, um die Museums- und Konservierungsbranche wieder auf internationalem und fachlich herausragendem Niveau zusammenzuführen.


Dies drückt sich u. a. in den Anmeldungen aus, die bereits quer durch alle Ausstellungssegmente mit hoher internationaler Beteiligung vorliegen. Sie umfassen die Bereiche Ausstellungsgestaltung, Medien, Restaurierung, Konservierung sowie Sicherheit und Transport als auch die Themen Verwaltungsbedarf, Ein- und Ausgangsbereich, Haus- und Ausstellungstechnik, Neubau und Umbau, Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung. Neue Angebotssegmente wie z.B. “Museumsshop” sind ebenfalls vertreten.

Umrahmt wird die EXPONATEC COLOGNE auch in diesem Jahr von einem hochkarätigen Kongress- und Eventprogramm, das wie zu den Vorveranstaltungen von bewährten Kooperationspartnern ausgestaltet wird. Dazu gehören nationale und internationale Museumsverbände, Universitäten und Berufsorganisationen wie der Deutsche Museumsbund (DBM), der Verband der Restauratoren (VDR) sowie der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU). Das fachliche Programm der EXPONATEC COLOGNE unterstreicht erneut die besondere Qualität der Messe als Informations- und Kommunikationsplattform und Bedeutung für internationales Networking sowie Wissenstransfer.

Die EXPONATEC COLOGNE findet darüber hinaus parallel zu den beiden Kunstmessen ART COLOGNE und COLOGNE FINE ART & DESIGN statt, die vom 17. bis 21. November 2021 terminiert sind. Durch diese Konstellation entstehen zusätzliche Synergien für die Aussteller und Besucher dieser Messen. Köln wird im November 2021 zu einem weit über Deutschland hinaus ausstrahlenden Treffpunkt für die Museums- und Konservierungsbranche sowie Kunstinteressierte und Kunstfachleute.


In der Konstellation mit den beiden Kunstmessen belegt die EXPONATEC COLOGNE die Halle 2.2 unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen. Für das Kongress-Programm steht das Congress-Centrum West zur Verfügung. Unterstützung und Beratung zu den Themen Standbau und Messebesuch bietet die Koelnmesse-Initiative #B-Safe 4business, die wie alle anderen Informationen auf der Website der EXPONATEC COLOGNE einzusehen ist.

Die Messe Köln öffnet ihre Tore für die EXPONATEC COLOGNE 2021 vom 17. bis 19. November.

Städteübersicht für weitere Messen in Nordrhein-Westfalen.

Kontakt:
Koelnmesse GmbH, Christine Hackmann, Tel: +49-(0)221-821-2288, E-Mail: c.hackmann@koelnmesse.de

Haftungshinweis & Datennutzung: Alle Angaben ohne Gewähr.

Trotz aufwändiger und gewissenhafter Recherche sind Irrtümer nicht ausgeschlossen. Änderungen der Messetermine, Eintrittspreise und Standmietpreise in unserem Messekalender sind durch den jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, wird ausgeschlossen.

Der Download und jegliches Kopieren unserer Messedaten insbesondere mit elektronischen Programmen, Parsing und/oder Crawling oder das Eintragen der Daten und Adressen in fremde Datenbanken wird hiermit ausdrücklich untersagt. Bei Zuwiderhandlungen wird pro Datensatz eine Gebühr von 120,00 EUR erhoben und Strafanzeige gestellt. Zudem behalten wir uns weitere rechtliche Schritte vor.

Bei dem Datenbestand/Verzeichnis des Anbieters handelt es sich um ein geschütztes Datenbankwerk. Eine einfache Datenbank ist laut § 87a bis § 87e UrhG geschützt, sobald Sie nach Art oder Umfang eine wesentliche Investition erforderte. Die kommerzielle Nutzung unserer Messe-Daten ist mit einer Lizenz möglich.
Nach oben